Barrelponics

23. April 2009 | Von | Kategorie: Aquaponics, Barrelponics, Featured
Barrelponics

Barrelponics

Wenn irgendwo auf der Welt Barrelponics erwähnt wird, fällt meist auch der Name des Erfinders von Aquaponics auf Basis von Fässern (Barrels): Travis W. Hughey. Auf seiner Webseite berichtet er über aktuelle Projekte und seine Reisen durch die Welt um den Menschen das Aquaponische System zu erklären und näher zu bringen. Ziel ist es ein aquaponisches System mit möglichst geringen Kosten und unter Verwendung minimaler Rohstoffe zu betreiben. So hat er beispielsweise eine Aquaponics-Farm in Kenia gegründet und war vor kurzem (Jan 2009) auch auf den Philippinen. Des weiteren hat er eine Barrelponics-Yahoo-Group gegründet die regen Zulauf findet – jedoch natürlich in Englisch gehalten ist.

Zur Veranschaulichung hier einmal ein Video eines Barrelponics-Systems:

Englische Anleitung zum Bau eines Barrelponic-Systems:
PDF-Format (rechtklick speichern unter zum Speichern oder linksklick um im Browser zu laden)

Stay tuned – bald noch mehr Infos!!

Tags: , ,

6 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. [...] Barrelponics [...]

  2. Ich finds ja echt scheiße, wie die Fische behandelt werden ohne Kack.

    Zur Spielerrei.

    Einfach so, sitzen die Tiere Ihr Leben in einer blauen Tonne, wiederlich.

    Friss Tofu statt Fischen, da ist alles an Aminosäuren drin, die Du brauchts und Deine Beete dünge mit Kompost, so einfach so wundervoll so vegan.

    Liebe Grüße.

  3. Wenn du das als Spielerei ansiehst… Aber mit Veganern zu versuchen eine Diskussion zu starten habe ich schon vor langer Zeit aufgegeben…

    Eine Frage solltest du dir aber einmal stellen:
    Wenn die gesamte Menschheit ab morgen vegan leben wuerde, wie wuerdest du diese ernaehren wollen?

  4. Und ich finds scheisse wenn Menschen anderen ihre Meinung aufdrücken wollen.

    Bitte Philipp, iss vegan, aber halte andere Menschen nicht davon ab, sich nach Alternativen zur Massentierhaltung umzusehen. Es gibt Fische, z.B. Tilapia, die mit engen Räumen sehr gut zurecht kommen und die sich in Aquaponics Systemen pudelwohl fühlen, ebnso wie die Pflanzen (natürlich vorausgesetzt man beachtet die Volumenverhältnisse, ganz klar!)

    Ich danke den Machern dieses Blogs, dass ihr die Infos raustragt, damit Leute sich endlich von all den Erdöl-verseuchten Landwirtschaftsprodukten distanzieren können, die unseren fruchtbaren Boden zerstören. DAS ist nämlich widerlich, dass wir nicht nur unsere Meere lerrfischen, sondern unser Gemüse vor Schadstoffen geradezu strotzt, die sich in dann in unseren Körpern absetzen.

    Also Lass Veganer schreien und protestieren, solange du nur darauf achtest, dass die Tiere WIRKLICH den Raum haben, um sich wohl zu fühlen. Andernfalls kippt das System eh von alleine.

    Liebe Grüße aus Kiel an alle Freidenker

  5. Hallo Marius,

    im naechsten System das ich selbst bauen werde, werden die Fische wohl weit mehr Platz haben als sie benoetigen ;)
    Dauert noch ein paar Wochen, aber wenn es dann soweit ist werde ich hier berichten :)

    Gruss von den Philippinen – denn in Europa konnte mich nichts mehr halten bzw ich es nicht mehr aushalten ;)

  6. Hallo zusammen und allen ein Glückliches und gesundes neues Jahr 2012,
    Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und finde es sehr Interessant . Allerdings habe ich ein Problem , meine Englischkenntnisse sind nicht so berauschend das ich die Beiträge in Englischer Sprache verstehen kann bzw. den Aufbau und die Funktion des Systems begreifen kann. Bestimmt gibt es im Netz auch Beiträge, in Deutsch, die mir beim Bau und dem anschließenden Betrieb den Richtigen Weg zeigen.Für den richtigen Tipp meinen Dank im voraus.
    Gruß aus dem schönen Sauerland , Ernst

Schreibe einen Kommentar